Magirus M 305 – Magirus M 25

Magirus M 305Noch in den 30er Jahren ließen sich Wehren, hier besonders Werksfeuerwehren, ihre Feuerwehrfahrzeuge in offener Bauweise erstellen. Teilweise geschah dies aus Kostengründen. Oben ein Fahrzeug der Werksfeuerwehr der Bayerischen Motoren-Werke AG, München, auf Magirus M 305 (Sechszylinder-Vergasermotor, 65 PS 4559 cm3 Hubraum) in einer Aufnahme vom 3.11.1934. Vorn besaß das Fahrzeug eine Luftschaumpumpe des Typs LS II und am Rahmenende eine Feuerlöschkreiselpumpe des Typs P V mit 1500 l/min Förderleistung. Der über der Hinterachse installierte Löschwassertank besaß 1800 I Fassungsvermögen. Unten der 1936 gebaute Mannschaftswagen (ohne Pumpe) auf Magirus M 25 der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Laufen a.d. Saale,

Magirus M 25

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *