Automobilspritze Heckpumpe der Feuerwehr Bochum

Automobilspritze Heckpumpe der Feuerwehr BochumAutomobilspritze mit 1000-l/min-Heckpumpe der Feuerwehr Bochum, aufgenommen zu Beginn der 20er Jahre. Als Fahrgestell diente ein solches von Benz-Gaggenau des Typs 2 CN (Vierzylinder-Vergasermotor, 40 PS), und der Aufbau stammte von Metz. Das Fahrzeug verfügte bereits über damals versuchsweise eingeführte, rolladenverschlossene Geräteräume am Heck. Diese Bauweise begann sich erst viel später, ab Mitte der 60er Jahre, langsam durchzusetzen.

Büssing-Motorspritze des Typs VBüssing-Motorspritze des Typs V (51 Nutzlast, 40-PS-Vierzylinder-Vergasermotor, 6898 cm3 Hubraum) mit Magirus-Aufbau und 1500-l/min-Heckpumpe, die 1914 an die deutsche Heeresverwaltung geliefert wurde und für den Feuerschutz im Großen Hauptquartier mit verantwortlich war.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *